Schritt-für-Schritt-Anleitung für Gastgeber

Wir zeigen Ihnen, wie Sie Sichere Ferien optimal einrichten, damit es Ihnen und Ihren Gästen möglichst viel Arbeit abnehmen kann.

1. Registrierung

Sie können sich als Gastgeber hier registrieren. Geben Sie Ihre Emailadresse sowie ein Passwort (zur Sicherheit zweimal) ein und schon sind Sie im System. Dort müssen Sie die AGB von Sichere Ferien akzeptieren und können schon mit der Anpassung der Einstellungen beginnen.

2. Fristen einstellen

Welche Veränderungen auch auf uns zukommen, Sie können selbst einstellen, welche Test-Fristen Ihre Gäste einhalten müssen. Darüber hinaus können Sie festlegen, ob und wann Sie und Ihre Gäste gewarnt werden möchten, wenn eine Frist auszulaufen droht oder überschritten ist.

3. Gäste ins System einladen

Neben den Test-Fristen können Sie auch einstellen, ob und wann Sichere Ferien Ihren Gästen eine Einladung mit Zugangsdaten schicken soll. Dazu gibt es auch hier Warnmöglichkeiten, wenn Gäste Ihren Eintragungspflichten nicht nachkommen.

Alternativ können Sie den Gästen selbst ihre Daten zusenden oder einen allgemeinen Einladungslink zusenden. Damit kann der Gast sich dann selbst im System registrieren. Weitere Informationen.

4. Texte prüfen

Sichere Ferien hinterlegt für Sie bereits die wichtigsten Texte im System. Sie sollten jedoch prüfen, ob die Texte für Einblendungen und Emails Ihren Anforderungen entsprechen.

5. Reservierungen importieren

Um automatisch arbeiten zu können, benötigt das System Ihre Reservierungsdaten. Wir empfehlen die Daten aus Ihrer Verwaltungssoftware zu exportieren und in Sichere Ferien hochzuladen. Alternativ können Sie die Reservierungen auch manuell eingeben. Welche Daten benötigt werden, sehen Sie direkt bei Eingabe.

6. Daten prüfen

Sie werden vom System per Email informiert, wenn ein Gast eine Frist überschreitet. In der Reservierungsübersicht können Sie jedoch auch so jederzeit nach dem Rechten sehen. Liegt ein Problem vor, wird dies im System markiert und Sie können sofort reagieren.